Elringklinger schränkt Produktion ein

Die Produktionsaussetzungen bei zahlreichen Autobauern wegen der Coronavirus-Pandemie beeinträchtigen auch die Fertigung des Zulieferers Elringklinger. Wie das Unternehmen mitteilte, wird die Produktion entweder eingeschränkt oder vorübergehend unterbrochen. Das betreffe vor allem die europäischen und nordamerikanischen Standorte, aber auch die Werke in Indien und Brasilien. In Deutschland würden Vorbereitungen für Kurzarbeit getroffen. Die wirtschaftlichen Folgen für den Konzern könnten derzeit nicht verlässlich ermittelt werden.

Die chinesischen Werke haben nach den Schließungen wegen des Coronavirus ihren Betrieb indes wieder aufgenommen. Auch in anderen Weltregionen wie in Südafrika werde unverändert weiterproduziert, so Elringklinger. Die Dauer der Werkschließungen bei den Autoherstellern sei derzeit nicht absehbar, ebensowenig mögliche Verschärfungen in den nächsten Wochen.

MBI/DJN/gil/23.3.2020

.