Recyclingmesse verschoben - Neuer IFAT-Termin vom 7. bis 11. September 2020

Die Messe München hat die Recyclingmesse IFAT verschoben. Die Entscheidung sei aufgrund der zunehmenden Ausbreitung des Coronavirus in Europa und auf Basis der Empfehlung des Bundesgesundheitsministeriums sowie der Bayerischen Staatsregierung gefallen, hieß es. Die IFAT 2020 wird nun vom 7. bis 11. September 2020 stattfinden. Aus gesundheitlichen und wirtschaftlichen Aspekten sei es nicht vertretbar, die IFAT Anfang Mai zu starten, sagte Stefan Rummel, Geschäftsführer der Messe München und verantwortlich für die IFAT. “Viele Unternehmen haben die Reisebedingungen für ihre Mitarbeiter massiv verschärft, dazu kommen die persönliche Verunsicherung des Einzelnen sowie die Unwägbarkeit der weiteren Entwicklung. Damit ist der Erfolg der Messe im Mai grundlegend gefährdet. Zugleich ist die Bedeutung der IFAT für die gesamte Branche so groß, dass wir dieses Risiko nicht eingehen wollen“, erklärte der Vorsitzende des Ausstellerbeirats Johannes F. Kirchhoff. Gekaufte Tickets und eingelöste Gutscheine behielten für die kommende Veranstaltung ihre Gültigkeit.

.