Rechtssichere internationale Lieferverträge

Profitieren Sie und Ihre Mitarbeiter von einer auf Ihren aktuellen Bedarf zugeschnittenen Veranstaltung und konzentrieren Sie sich dabei aufs Wesentliche.

Teilnehmer

Das Seminar richtet sich an Mitarbeiter, die im Unternehmen mit dem Abschluss von internationalen Lieferverträgen und sonstigen grenzüberschreitenden Vereinbarungen betraut sind: Geschäftsführung, Abteilungsleiter, Projektverantwortliche, Mitarbeiter aus Einkauf und Vertrieb.

INHALTE

Der oftmals hektische Arbeitsalltag im internationalen Lieferverkehr hält zahlreiche Fallstricke im Hinblick auf Vertragsabschlüsse, die Vertragsdurchführung
und den richtigen Umgang mit Leistungsstörungen bereit. Hinzu kommt, dass die Verhandlungen oftmals durch unterschiedliche Sprachen, Gepflogenheiten und Zeitunterschiede erschwert werden. Auch wird dies durch die neu eingeführten Incoterms verkompliziert. Eine vorherige rechtliche Prüfung von Vertragsentwürfen durch Juristen ist nicht immer möglich. Um hier zu bestehen, Gefahrenpotential rechtzeitig zu erkennen und die Position des eigenen Unternehmens auch für einen späteren Rechtsstreit zu stärken, reicht jedoch oftmals die Beachtung einiger grundlegender Prinzipien, zeigt die Erfahrung unseres Referenten.


Themen

  • Der Vertragsabschluss
  • Die Vertragsführung
  • Der Umgang mit Mängeln

 

1.) Der Vertragsschluss – Das Zustandekommen von Verträgen

  • Welches Recht gilt? Die Wahl einer konkreten Rechtsordnung (Was gilt, wenn nichts ausdrücklich geregelt wird?)
  • Wann empfiehlt sich die Vereinbarung des UN-Kaufrechts (CISG)?
  • Die Einbeziehung von Incoterms – Was ändert sich durch die neuen Incoterms 2020?
  • Wer wird Vertragspartner?
  • Wesentliche Inhalte von Verträgen
  • Wie ist mit AGB umzugehen?
  • Wie ist eine wirksame Haftungsbegrenzung zu erreichen?

2.) Die Vertragsdurchführung

  • Die Behandlung nachträglicher Ergänzungen / Änderungen des Leistungsumfangs
  • Was ist bei dem Gefahrübergang zu beachten?
  • Die Besicherung internationaler Verträge (Eigentumsvorbehalt, Bankgarantien, das Akkreditiv)

3.) Der Umgang mit Mängeln

  • Probleme bei der Vertragsdurchführung – sog. Leistungsstörung (mangelhafte Leistung, Haftung)
  • Wo sollte ein Rechtsstreit ausgetragen werden (bei den staatlichen Gerichten / Schiedsgerichten)?
  • Was ist im Hinblick auf Rechtsstreitigkeiten zu beachten?

Gerne können vorab auch zusätzlich gewünschte Inhalte oder Schwerpunkte der Veranstaltung von den Teilnehmern mitgeteilt werden, sodass diese dann entsprechend vorbereitet werden können.

Jeder Teilnehmer erhält zu dem Workshop eine Fassung der Präsentation, wobei auch Beispielsfälle dargestellt werden. Die ausgegebenen Unterlagen können so im Alltag auch als Nachschlagewerk genutzt werden.

Tagesseminar

Dauer: Tagesseminar, ca. 6 bis 8 Stunden
Voraussetzung: mindestens 3 Teilnehmer
Gebühr: 2.450,- EUR zzgl. ges. MwSt.

Ab dem 4.Teilnehmer erstellen wir Ihnen ein gesondertes Angebot.

Vorbereitung, Anfahrt, Durchführung der Veranstaltung und individuell erstellte Seminarunterlagen sind im Preis enthalten.

Ziele des Seminars

  • Training der Risikofrüherkennung
  • Grundlagen der internationalen Vertragsgestaltung
  • Wissensvorsprung gegenüber dem Geschäftspartner („Bessere Argumente“ in Verhandlungen)
  • „Bessere Argumente“ für die interne Diskussion – etwa mit den Fachabteilungen
  • „Vom Getriebenen zum Manager“ – Eigenständige und selbstbewusste Steuerung von Vertragsverhandlungen

Ihr Ansprechpartner

Bei allen Fragen rund um unsere Firmenschulungen stehe ich Ihnen gerne zur Seite.

Patrick Rauch | Firmenschulungen

Telefon 0821 2428041
E-Mail seminare@promv.de

Auch als Webinar buchbar

  • Individuelle Ausgestaltung – max. 2 Teilnehmer
  • Ein Webinar dauert zwischen 90 – 120 Minuten.
  • Alle Teilnehmer erhalten im Vorfeld eine E-Mail mit einem Link zur Anmeldeseite und einer Sitzungsnummer, mit der Sie sich zum Webinar anmelden.
  • Die Teilnahme am Webinar erfolgt direkt über den Browser – es müssen keine Programme geladen oder installiert werden. Nach dem Einloggen sehen Sie auf Ihrem PC den Bildschirm des Referenten.
  • Die Kommunikation erfolgt über eine Telefonkonferenz. Dazu wählen Sie die in der E-Mail angegebene Nummer und loggen sich ebenfalls mit der Sitzungsnummer ein.
  • Die individuelle Schulungsunterlage erhalten Sie ebenfalls per E-Mail.

Persönliche Angaben

Veranstaltung

Nachricht

Die Datenschutzrichtlinien finden Sie HIER.

Unsere Dozenten (Auswahl) ...

C H R I S T I A N R E N N I E

Christian Rennie

Freier Sachverständiger für Ladungssicherung

Industriemeister Kraftverkehr (IHK)

Sachkundiger für Container (BQH)

Nutzfahrzeug-Trainer (DVR)

Kerstin Velhorst

Kerstin Velhorst

AEVO-Ausbilderin für Außenhandel und Spedition

Freie Journalistin und Autorin

über 25 Jahre im Exportgeschäft

SAP-zertifizierte Beraterin

Dr Sievert

Dr. jur. Frank Sievert

Selbständiger Einzelanwalt

Mitglied im Deutschen Anwaltsverein

Mitglied im Hamburgischen Anwaltsverein

Zugelassener Rechtsanwalt bei der Hanseatischen Rechtsanwaltskammer

J O A C H I M P R I E S

Joachim Pries

Polizeioberkommissar

Referent für Berufskraftfahrer-Qualifikation

Instruktor für Fahrsicherheit

Strahlenschutz-Beauftragter

Amtlich anerkannter Wiegemeister

Nicola Bernard,

Nicola Bernard

Fachwirtin für Güterverkehr und Logistik

Inhaberin des Servicebüros für Außenhandelslogistik

AEO-Zertifiziert seit 2009

Import-Projektabwicklung

A N D R E A S B E R A N

Andreas Beran

Personenzertifizierter Trainer und Berater

Gefahrgutbeauftragter Straße, Schiene, See

Moderator für berufsgenossenschaftliche Programme

Trainer IHK

Dr. Kuuya J. Chibanguza, LL.B.

Dr. Kuuya J. Chibanguza, LL.B.

Fachanwalt für Internationales Wirtschaftsrecht

Dozent und Autor von Fachpublikationen

Vertritt häufig Mandanten im Zusammenhang mit Verhandlung und Abwicklung von nationalen und internationalen Lieferverträgen

 

Weitere Schulungen

Diese Produkte könnten Sie auch interessieren