20. November 2019

Jährliches Update des Warenverzeichnisses für die Außenhandelsstatistik veröffentlicht

Die Warentarifnummer ist das internationale Ordnungsmittel zur Klassifizierung von Waren im grenzübergreifenden Handel. Die Zuordnung von Waren zu Warennummern, die Einreihung ist eine komplexe Aufgabe. Diese bedarf der Warenkenntnis und gleichzeitig abstrakter Denkweise, da das Warenverzeichnis die Güter selten genau nach der handelsüblichen Warenbeschreibung beim Namen nennt, sondern nicht dinggebundene Erläuterungen beinhaltet. Sämtliche Bedingungen, Verbote und Beschränkungen, Zoll- und Steuersätze richten sich an der Warentarifnummer aus.  Die Zuordnung von Warentarifnummern sollte daher von Waren- und zollkundigen Mitarbeitern vorgenommen werden. Neben den offensichtlichen Beschreibungen sollen die sogenannten Allgemeinen Vorschriften (AV 1 bis 6) beim Einreihen der Waren helfen. Diese führen dann in zahlreichen Fällen zu einer klaren Einreihung. Dort finden sich Regelungen zu:

  • unvollständigen Waren
  • Mischungen
  • Verpackungen
  • Zweifelsfällen, wenn mehrere Warennummern in Frage kommen:
    • Verwendungszweck sticht Material (Zweck vor Stoff)
    • genauere Beschreibung sticht allgemeine Beschreibung
    • größere Warennummer sticht kleinere

Die Allgemeinen Vorschriften und viele andere Tipps und Hilfen finden Sie im Download des Statistischen Bundesamts unter folgendem Link.

https://www.destatis.de/DE/Methoden/Klassifikationen/Aussenhandel/Downloads/warenverzeichnis-allgemeines.pdf?__blob=publicationFile

Als ergänzendes Hilfsmittel zur Einreihung dienen die Erläuterungen zur Kombinierten Nomenklatur 2019 der EU-Kommission. Die aktuelle Fassung ist am 29. März 2019 herausgegeben worden.

http://publications.europa.eu/resource/cellar/68d47143-51ee-11e9-a8ed-01aa75ed71a1.0004.01/DOC_1

Die Erläuterungen sind ein wichtiges Hilfsmittel zur Auslegung der einzelnen Tarifpositionen, ohne jedoch rechtsverbindlich zu sein.

Diese Änderungen sollten bereits jetzt überprüft werden. Sollte ein Unternehmen von einer Änderung betroffen sein, können so die Stammdaten in den Warenwirtschaftsprogrammen rechtzeitig angepasst werden. Änderungen können sein:

  • Die bestehende Warentarifnummer wird durch eine andere ersetzt, z.B. durch Zusammenführung von Warentarifnummern
  • Die bestehende Warentarifnummer bekommt eine neue Warenbeschreibung
  • Die bestehende Warentarifnummer erhält weitere Untergruppierungen
  • Die bestehende Warentarifnummer wird gelöscht

 

In der Überarbeitung sind vom Statistischen Bundesamt unter anderem folgende Hinweise für den Nutzer eingefügt worden:

  • Ein „ex“ vor der Nennung der Warennummer aus dem Jahr 2019 auf den Seiten 3 bis 17 bedeutet, dass nur ein Teil ihres Inhalts in die an dieser Stelle genannte neue Warennummer in das Jahr 2020 übertragen wird. Für die Umschlüsselung kommt also mindestens eine weitere Warennummer in Betracht (vgl. zum Beispiel Warennummer ex 1901 90 99). Diese Fälle sind in der Tabelle „Gegenüberstellung der geänderten Warennummern, für die es im Jahr 2020 mehr als eine Entsprechung gibt“ zusammengefasst. Die Auswahl der neuen Warennummer aus den in Frage kommenden Warennummern ist entsprechend der Beschaffenheit der einzelnen Waren anhand der ab dem 1.1.2020 gültigen Ausgabe des WA vorzunehmen.

    Bildausschnitt der Neuerungen
  • Die Streichung oder Einfügung von Warennummern beeinflusst in der Regel auch die dazugehörigen Zwischenüberschriften. Mit Rücksicht auf die Übersichtlichkeit der Information wird an dieser Stelle hierauf nicht im Detail verwiesen. Die endgültigen Fassungen der entsprechenden Stellen sind im Warenverzeichnis (Ausgabe 2020) mit einem schwarzen Punkt gekennzeichnet.
  • Eine kostenlose Version des Warenverzeichnisses für die Außenhandelsstatistik finden Sie auf folgender Website: https://www.destatis.de/DE/Methoden/Klassifikationen/Aussenhandel/warenverzeichnis-aussenhandel.html

 

Hinweis: Prüfen Sie bereits jetzt Ihre Warentarifnummern, damit der Im- oder Export mit dem Inkrafttreten des neuen Verzeichnisses reibungslos verläuft.

Weitere Branchennews

Kundenservice

Bei allen Fragen rund um unser Produktangebot sowie zur Bestellung erreichen Sie uns persönlich und kompetent unter:

Telefon: 0821 24280-0

E-Mail: kontakt@promv.de

Versand & Zahlung

Wir liefern innerhalb Deutschlands stets versandkostenfrei und ohne Mindestbestellwert.

Als Zahlungsarten akzeptieren wir Rechnung und Paypal.

Diese Produkte könnten Sie interessieren

Passende Schulungen zum Thema

Referenzen