Flughafenverband ADV: Flughäfen setzen einheitlich und stringent Maßnahmen zum Gesundheitsschutz um

Reisende sollen sich sicher fühlen, deshalb wird der­zeit nichts so groß­ge­schrie­ben wie der Gesund­heits­schutz. Die Situa­tion einer mög­li­chen Ein­schlep­pungs­ge­fahr wird durch die zustän­di­gen Gesundheitsbehörden fort­lau­fend neu bewer­tet. Die Flug­hä­fen zie­hen mit und ste­hen mit den zustän­di­gen Behör­den in engem Aus­tausch.

„Die deut­schen Flug­hä­fen haben sich in Abstim­mung mit den Behör­den auf eine Reihe von Maß­nah­men zum Gesund­heits­schutz ver­stän­digt. Gemein­sam wer­den alle Hebel in Bewe­gung gesetzt, die gesund­heits­schüt­zen­den Rege­lun­gen mit sofor­ti­ger Wir­kung in den ope­ra­ti­ven Berei­chen an den Flug­hä­fen umzu­set­zen. Obers­tes Ziel ist die Gesund­heit aller Rei­sen­den und Mit­ar­bei­ter“, erklärt Ralph Bei­sel, Haupt­ge­schäfts­füh­rer des Flug­ha­fen­ver­ban­des ADV.

Der Flug­ha­fen­ver­band ADV appel­liert an alle Rei­sen­den, die Hin­weise ernst zu neh­men, um sich und die Mit­men­schen zu schüt­zen.

Die zustän­di­gen Behör­den in Deutsch­land ver­fol­gen und bekämp­fen die Ent­wick­lung und Ver­brei­tung der neu­ar­ti­gen Lun­gen­krank­heit COVID-19 mit höchs­ter Auf­merk­sam­keit. Im Kri­sen­stab von Bundesinnen- und Bun­des­ge­sund­heits­mi­nis­te­rium wird fort­lau­fend über die Ange­mes­sen­heit und Anpas­sung von Maß­nah­men für den Luft­ver­kehr bera­ten. Diese wer­den von den deut­schen Ver­kehrs­flug­hä­fen mit gro­ßer Anstren­gung und allen zur Ver­fü­gung ste­hen­den Mit­teln unter­stützt.

„Die Flug­hä­fen tun alles in ihrer Macht ste­hende, um das Anste­ckungs­ri­siko so gering wie mög­lich zu hal­ten. Dazu zäh­len Vor­ga­ben und Infor­ma­tio­nen zu Hygiene- und Ver­hal­tens­hin­wei­sen, regel­mä­ßige Ter­mi­nal­durch­sa­gen, Abstands­re­ge­lun­gen, aber auch Boden­mar­kie­run­gen an men­schen­an­samm­lungs­rei­chen Punk­ten sowie Pro­zes­s­an­pas­sun­gen bei Kon­trol­len, beim Boar­ding und Deboar­ding“, führt Bei­sel die zusätz­li­chen Maß­nah­men der Flug­hä­fen aus.

Wei­ter­füh­rende Infor­ma­tio­nen kön­nen dem bei­ge­füg­ten Anla­ge­blatt „Gesund­heits­schutz: Rege­lun­gen der Flug­hä­fen für eine strin­gente und ein­heit­li­che Umset­zung“ ent­nom­men wer­den.

ADV/PROMV/26.03.2020

.