Der AEO nach Neugestaltung durch den UZK

Der AEO - Gute Vorbereitung ist alles!

  • Hintergrund – Was hat es mit dem Zugelassenen Wirtschaftsbeteiligten (AEO) auf sich?

    Hat ein Unternehmen einen AEO-Status, gilt es demzufolge als besonders zuverlässig und vertrauenswürdig. Dafür bekommt es bei der Zollabfertigung besondere Vergünstigungen. Den AEO-Status kann man seit 1. Januar 2008 beantragen. Ziel ist die Absicherung der internationalen Lieferkette und die Beschleunigung der Zollabfertigung.

 

  • Die gegenseitige Anerkennung des AEO besteht mit

    den 28 Ländern innerhalb der Europäischen Union: Belgien, Bulgarien, Dänemark, Deutschland, Estland, Finnland, Frankreich, Griechenland, Irland, Italien, Kroatien, Lettland, Litauen, Luxemburg, Malta, Niederlande, Österreich, Polen, Portugal, Rumänien, Slowakei, Slowenien, Spanien, Schweden, Tschechische Republik, Ungarn, Vereinigtes Königreich (Brexit), Zypern

    ⇒ mit folgenden Drittländern (Länder außerhalb der Europäischen Union): Schweiz, Norwegen, Japan, USA, VR China

 

  • Drei Arten des AEO

    ⇒ AEO C – AEO-Zertifikat „Zollrechtliche Vereinfachungen“ – Diese Konditionen gelten auch für die Inhaber vereinfachter Zollverfahren.
    ⇒ AEO S – AEO-Zertifikat „Sicherheit“
    ⇒ AEO C/S – AEO-Zertifikat „Zollrechtliche Vereinfachungen/Sicherheit“

 

  • Vorteile des AEO

    ⇒ Beschleunigte Bewilligungsverfahren bei der Beantragung von Zollvereinfachungen.
    ⇒ Weniger Kontrollen von Waren und/oder der dazugehörigen Dokumente aufgrund einer besseren Risikobewertung.
    ⇒ Unternehmen werden von den Zollbehörden in der Regel frühzeitig darüber informiert, dass Sendungen für eine Kontrolle ausgewählt wurden.
    ⇒ Bevorzugte Behandlung der für eine Prüfung ausgewählten Sendung.
    ⇒ Unternehmen können den Ort, an dem die Prüfung durchgeführt wird, selbst festlegen.
    ⇒ Summarische Eingangs- und Ausgangsanmeldungen (sog. Vorabanmeldungen) können mit reduzierten Datensätzen abgegeben werden.
    ⇒ Je nach Art des AEO-Zertifikats: Erleichterungen bei den sicherheitsrelevanten Kontrollen.
    + Wettbewerbsvorteil gegenüber anderen Unternehmen.

 

  • Voraussetzung für eine Bewilligung

    ⇒ Das Unternehmen und dessen Mitarbeiter haben sich bislang an alle Zollvorschriften gehalten und sind in der Vergangenheit nicht durch Verstöße gegen das Zoll- oder Steuerrecht aufgefallen. HINWEIS: Die umstrittene Angabe der Steuer-ID-Nummer zielt genau dahingehend ab. Die Mitarbeiter werden anhand ihrer Steuernummer überprüft, ob sie in der Vergangenheit steuerrechtlich negativ aufgefallen sind.

    Das Unternehmen muss ein geeignetes System für die Verwaltung von Geschäfts- und Transportdokumenten haben, das entsprechend Zollkontrollen ermöglicht.

    ⇒ Zudem muss das Unternehmen ausreichend Liquidität nachweisen.

    ⇒ Überdies muss im Unternehmen mindestens ein Mitarbeiter eine mindestens dreijährige Berufserfahrung in der Zollabwicklung haben.

    ⇒ Weiterhin muss das Unternehmen geeignete Sicherheitsstandards nachweisen. So müssen Mitarbeiter in sicherheitsrelevanten Bereichen zum Beispiel gegen die Antiterrorlisten der EU gescreent werden.

 

Quelle: Ausgabe 4/17 der Aussenhandelspraxis Aktuell (PDF-Version bei Klick auf das Bild erhältlich)

 

  • Ablauf der Bewilligung

    ⇒ Zuständig für die Erteilung der Zertifikate ist das Sachgebiet B des örtlich zuständigen Hauptzollamtes (HZA). Die Bearbeitungsfrist beträgt 90 Tage. Diese Frist kann um 30 Tage verlängert werden. Eine Auflistung der Hauptzollämter finden Sie übrigens hier: http://www.zoll.de/DE/Der-Zoll/Struktur/_functions/organisationsplaene_faq.html?nn=36624

    ⇒ Das Antragsdokument sollte möglichst elektronisch mittels Interneteingabe beim zuständigen Hauptzollamt gestellt werden.

    ⇒ Zudem ist es erforderlich, den mittels Interneteingabe ausgefüllten Antrag auszudrucken und durch den Vertreter des Antragstellers unterschreiben zu lassen.

    ⇒ Der unterschriebene Antrag ist anschließend zusammen mit dem ausgefüllten Fragenkatalog zur Selbstbewertung beim zuständigen Hauptzollamt einzureichen. Dabei ist der Fragenkatalog möglichst in elektronischer Form zur Verfügung zu stellen (z.B. CD-ROM).

    ⇒ Der Fragebogen zur Selbstbewertung (Selbsteinschätzung des Unternehmens) gilt als zentrales Dokument für die Bewilligung.

    ⇒ ACHTUNG: Von nicht unerheblicher Bedeutung für einen AEO (wie auch für vereinfachte Verfahren) ist die Installation eines Internen Kontrollsystems (IKS). Es beinhaltet alle zollrelevanten Abläufe und vor allem den Umgang mit Fehlern. Im Rahmen der Selbstbewertung wird das Vorhandensein eines Internen Kontrollsystems abgefragt und geprüft.

    ⇒ Für AEO S und AEO C/S-Bewilligungen stellt die EU-Kommission eine Sicherheitserklärung als Muster zur Verfügung. Das Dokument dient lediglich als Orientierung und kann individuell angepasst werden, auch ist dessen Verwendung freigestellt. Es ist dementsprechend unter folgendem Link zu finden (rechte Spalte): http://www.zoll.de/DE/Fachthemen/Zoelle/Zugelassener-Wirtschaftsbeteiligter-AEO/Antragsverfahren/Sicherheitserklaerung/sicherheitserklaerung_node.html

 

  • Prüfung von AEO-Altbewilligungen (Bestand vor dem 1. Mai 2016) ab dem 1. Januar 2017

    ⇒ AEO-Altbewilligungen werden dahingehend überprüft, ob die neuen Bewilligungsvoraussetzungen eingehalten werden. Zur Überprüfung der neuen Bewilligungsvoraussetzung kontaktieren die Hauptzollämter folglich die AEOs in den Unternehmen.

 

  • Wie wir Sie bezüglich AEO unterstützen können, erfahren Sie hier.

Kundenmeinungen

Ihr Schnellkontakt

Bei allen Fragen rund um unsere Firmenschulungen stehe ich Ihnen gerne zur Seite:



Lisbeth Scheipner | Firmenschulungen
Jetzt E-Mail schreiben

Individuelles Angebot anfordern

  • Mehrfachlizenzen
  • Sonderdrucke und -auflagen
  • Inhalte für E-Learnings &
    Firmennetzwerke
  • Maßgeschneiderte Unternehmenslösungen

Anfrage Wikinar stellen

Individuelles Angebot anfordern

  • Mehrfachlizenzen
  • Sonderdrucke und -auflagen
  • Inhalte für E-Learnings &
    Firmennetzwerke
  • Maßgeschneiderte Unternehmenslösungen

Anfrage Inhouse-Seminar stellen

Bestellfax herunterladen

Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus.