CNH Industrial behält sich Werksschließungen in Italien vor

Die Ausbreitung des Coronavirus in Italien könnte die Produktion des Nutzfahrzeugherstellers CNH Industrial hemmen. Der Konzern kündigte an, seine italienischen Werke im Falle einer weiteren Verbreitung wenn nötig zu schließen.

Während die Werke geschlossen seien, würden zusätzliche Sicherheitsmaßnahmen implementiert. “Diese Maßnahmen werden angewendet über alle Produktionsstätten von CNH hinweg, sollten es die Umstände erfordern”, hieß es in der Mitteilung des Unternehmens. “Damit kann das Unternehmen für alle Mitarbeiter weiterhin ein sicheres Arbeitsumfeld gewährleisten und die Produktionsvolumina entsprechend managen.”

Mit der Ankündigung reagierte CNH auf die von der italienischen Regierung angeordnete landesweite Quarantäne. So sollen alle Restaurants und Bars sowie die meisten Geschäfte geschlossen bleiben.

Bild von Gerd Altmann auf Pixabay