Chemische Industrie muss sich neuen Herausforderungen stellen

Uta Fuchs, Ratzeburg

Die deutsche Spezialchemie ist immer noch eine Vorzeigebranche. Doch Unternehmen in Schwellenländern entwickeln sich auch in Europa zu ernsthaften Konkurrenten. Vielen deutschen Unternehmen fehlt immer noch einen Strategie für die Internationalisierung ihres Geschäfts.

Der Bundesverband deutscher Unternehmensberater (BDU) hat Manager aus der Spezialchemie um einen Einschätzung der Situation gebeten. Sie sollten Thesen zu Innovation, Produktion, Wertschöpfungsstrukturen, Profitabilität und Internationalisierung beurteilen. Das Fazit: Fast alle finden, dass der heimische Chemiestandort attraktiver gestaltet werden muss, aber nur jeder dritte hält sein eigenes Unternehmen für gut aufgestellt.

Für die Untersuchung hat sich der BDU-Thinktank bewusst von Tagesereignissen gelöst und stattdessen auf weltweite Entwicklungen gestützt. Darauf basierend wurden zwei strategische Schwerpunkte formuliert, die für die Zukunftsfähigkeit der deutschen Spezialchemie entscheidend sind:

  • Verteidigung der Position in den angestammten Heimatmärkten
  • Teilnahme am Wachstum der Schwellenländer

Zehn aktuelle Aufgaben

Unternehmen der Spezialchemie müssen sich nach Einschätzung der BDU-Experten besonders folgenden Herausforderungen stellen:

  • Attraktivität des Standorts Deutschland für Spezialchemie muss über eine optimierte Wertschöpfung gesteigert werden.
  • Unternehmen müssen eine Internationalisierungsstrategie entwickeln. Die fehlt bis heute vielen. Wer künftig erfolgreich sein will, muss raus aus der nationalen Komfortzone.
  • Unternehmen brauchen tiefe Marktkenntnisse der Schwellenländer. Ohne sie sind internationale Engagements sehr risikobehaftet.
  • Unternehmen der Spezialchemie müssen ihre Unternehmenskultur noch klarer innovationsfördernd ausrichten.
  • Kooperationen, z.B. mit Forschungseinrichtungen oder Start-ups, sind zunehmend erfolgsentscheidend.
  • Neue, kundenspezifische Produkte und Dienstleistungen sind Voraussetzung für künftiges profitables Wachstum.
  • Auch künftig werden Kostensenkungs- und Effizienzsteigerungsinitiativen notwendig sein. Hier sind zunehmend neue, innovative Herangehensweisen gefragt.
  • Unternehmen der mittelständischen Spezialchemie müssen das Arbeiten in geschlossenen organisatorischen Einheiten aufgeben
  • Die Auswertung und Analyse von Kundendaten bieten die Chance für individualisierte Angebote und sind extrem erfolgsrelevant.
  • Ohne aktives Partnerschaftsmanagement werden mögliche Wettbewerbsvorteile nicht genutzt.

Import | Export

Kundenservice

Bei allen Fragen rund um unser Produktangebot sowie zur Bestellung erreichen Sie uns persönlich und kompetent unter:

0821/24280 - 0

Geschäftszeiten

Mo. - Do.       8:30 - 16:30 Uhr
Fr.                   8:30 - 14:00 Uhr

Diese Produkte könnten Sie interessieren

Passende Schulungen zum Thema

Referenzen

2018-09-19T17:11:38+00:00