07. August 2019

Aus der Redaktion: Wer ist wichtiger?

Vor wenigen Wochen erst feierte die EU die Verständigung mit dem südamerikanischen Handelsblock Mercosur auf ein umfassendes Freihandelsabkommen. Mittlerweile aber muss man sich die Frage stellen, ob daraus etwas wird, denn US-Präsident Donald Trump hat eine „Charme-Offensive“ gegenüber Brasilien gestartet. Natürlich bemängelt er die hohen Zölle in dem Land, bezeichnet Brasilien aber als „großen Partner“. Und sein Wirtschaftsminister Wilbur Ross hat auch schon vor Ort nachgefragt. Warum sollte dies ein Problem für die EU sein, zumal Brasiliens Regierung betonte, dass Zollverhandlungen nur mit dem Mercosur-Block als Ganzem, also auch mit Argentinien, Uruguay und Paraguay, geführt werden könnten? Nun: Ross hat schon einmal ein paar Dinge klargestellt: „Giftpillen“ im Vertrag mit den Europäern könnten eine Einigung mit Washington infrage stellen. Das heißt: Verhandelt den Vertrag nach und berücksichtigt unsere Interessen! Für die Südamerikaner stellt sich plötzlich die Frage: Wer ist wichtiger? Europa oder die USA? Brüssel kann sich nicht darauf verlassen, dass die Antwort zu seinen Gunsten ausfällt. In trockenen Tüchern scheint die Einigung ohnehin noch nicht zu sein, fordert doch auch Frankreich auf europäischer Seite noch Nachbesserungen.

Eine erfolgreiche Woche wünscht

Ihre NfA-Redaktion

Weitere Branchennews

Kundenservice

Bei allen Fragen rund um unser Produktangebot sowie zur Bestellung erreichen Sie uns persönlich und kompetent unter:

Telefon: 0821 24280-0

E-Mail: kontakt@promv.de

Versand & Zahlung

Wir liefern innerhalb Deutschlands stets versandkostenfrei und ohne Mindestbestellwert.

Als Zahlungsarten akzeptieren wir Rechnung und Paypal.

Diese Produkte könnten Sie interessieren

Passende Schulungen zum Thema

Referenzen